Teilhabe∙assistenz (Schul∙integration/Schul∙begleitung)

Mühltal-Darmstadt-Dieburg

Schul·integration
Integration bedeutet ein∙beziehen.
Schul∙integration ist das Wort für:
jemanden in die Schule ein∙beziehen.

Schulintegration
 

Ein Mitarbeiter vom FUD hilft dem Schüler beim mit∙machen in der Schule.
Der Mitarbeiter und die Lehrer besprechen sich gut.
Diese Hilfe kann man an allen Schulen in Darmstadt bekommen.
Und auch an allen Schulen im Land∙kreis Darmstadt-Dieburg.

Schulintegration
 

Die Mitarbeiter gehen mit den Schülern in die Schule.
Die Mitarbeiter werden auch THA genannt.
Das ist die Abkürzung für Teil·habe-Assistent.
(Teil∙habe-Assistent ist ein schwieriges Wort.)
Teil∙habe bedeutet dabei sein oder mit∙machen.
Assistent bedeutet Helfer.
Die THA hilft dem Schüler den Tag in der Schule zu schaffen.
Zum Beispiel:
- beim Lernen im Unterricht
- in der Pause auf Ausflügen / Klassen∙fahrt
- mit Mitschülern
- u.v.m.
Jeder Schüler kann verschiedene Unterstützung bekommen.
(Lernen muss der Schüler selbst.)

Schulintegration
 

Welche Unterstützung kann man bekommen?
- Ein∙packen und Aus∙packen / Vorbereiten von Schul∙sachen am Tisch
- Hilfe beim Lernen
- Hilfe bei Pflege, Essen (u.v.m)
- mit∙machen beim Sport (umziehen helfen)
- Begleitung bei Streit oder Ärger
- die Räume in der Schule finden und wechseln
- den Tages∙ablauf kennen und sich daran halten (z.B. wenn die Pause zu Ende ist wieder in die Klasse gehen)
Schulintegration
 

Gemeinsam besprechen Eltern, THA und Lehrer was in der Schule passiert.
Sie überlegen ob es gut läuft.
Oder ob etwas verändert werden muss.
Diese Gespräche sind wichtig.
Dem Schüler soll es in der Schule gut gehen.

Schulintegration
 
Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen